Schweden gewinnt den ESC

Am Samstag war es wieder soweit. Der Eurovision Song Contest (ehemals Grand d’Eurovision de la Chanson) fand in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, statt. Für Deutschland ging Roman Lob mit seinem Lied „Standing Stil“ an den Start. – am Ende holt Roman den guten 8.Platz.

www.focus.de/abo Skandinavien beim Eurovision Song Contest 2012

Skandinavien war mit Beiträgen aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Island am Start. Finnland schied bereits im Halbfinale des ESC 2012 aus.
Nach drei Stunden mit abwechslungsreicher Musik und interessanten Darbietungen aus ganz Europa, stand der Sieger fest. Schweden gewinnt zum fünften Mal das Finale des Eurovision Song Contest. Dabei ließ die charismatische Sängerin Loreen alle anderen 25 Teilnehmer weit hinter sich und siegte klar mit 372 Punkten vor dem russischen Beitrag, der nur auf 259 Punkte kam. Übrigens Schweden bekam 18 x 12 Punkte!
Loreen führt den Erfolg Schwedens beim ESC fort
Das Lied von Loreen heißt „Euphoria“ und scheint dem derzeitigen europäischen Geschmack voll und ganz zu entsprechen. Das Lied und der Auftritt der schwedischen Sängerin waren anders, frisch und überzeugend. 
Loreen reiht sich mit ihrem Sieg in die erfolgreiche Tradition Schwedens im ESC ein. Bereits zum fünften Mal seit 1958 holt sich Schweden den Sieg. Am bekanntesten sicherlich sind Abba, die mit „Waterloo“ im Jahr 1974 den Siegeszug durch die europäische Musikwelt beginnen. Aber auch die Siegerin von 1999,  Charlotte Nilsson, ist dem europäischen Publikum mit „Take Me To Your Heaven“ ein Begriff.
Wo wir schon bei den Erfolgen der Schweden beim ESC sind, neben den fünf Siegen, gehen insgesamt 35 Top-Ten-Platzierungen auf das Konto schwedischer Teilnehmer. Und wem das noch nicht ausreicht, schwedische Produzenten tragen einen erheblichen Teil dazu bei, dass die Künstler einen Song zum Vortragen haben. Dieses Jahr sind insgesamt 16 der 42 Lieder aus der Feder schwedischer Komponisten und Produzenten entsprungen.
Wie sieht es 2012 mit den anderen skandinavischen Beiträgen beim ESC aus?
Die anderen skandinavischen Beiträge zum Eurovision Song Contest sind auf den hinteren Plätzen zu finden.
  Platz 20: Island: Gréta Salóme und Jónsi mit “Never Forget“
  Platz 23: Dänemark: Soluna Samay mit “Should’ve Known Better”
  Platz 26: Norwegen: Tooji mit „Stay“
Tooji aus Norwegen ist der Letztplatzierte des Wettbewerbs 2012. Doch gerade Norwegen ist dies gewöhnt, es zählt zusammen mit Finnland zu den Ländern mit den meisten letzten Plätzen.
Herzlichen Glückwunsch an Loreen aus Schweden. Der nächste ESC findet am 18. Mai 2013 in Stockholm statt.

Kommentare sind geschlossen.